Für Glas oder Microchips: Quarzlagerstätten im Bayerischen Wald

Tages Exkursion

17. Juli 2021

Bitte Corona Impfausweis oder Testausweis mitbringen !!

Busfahrt ab München FriedenStraße beim Ostbahnhof ab 7:30

Anmeldung bitte unter Email „freundeskreis-geologie@web.de

Preis: 45,00€ pro Person ohne Verpflegung. Wir werden Mittags ein Gasthaus aufsuchen, daher ist die Mitnahme von Verpflegung nicht notwendig.

Für Glas oder Microchips: Quarzlagerstätten im Bayerischen Wald

Leitung: Michael Schmidt M.A.

Quarz ist nicht gleich Quarz. Im Bayerischen Wald wird der in „rauen Mengen“ verfügbare hydrothermale Quarz der Pfahl-Störung für die heutige Silizium-Industrie abgebaut. Für die historische Glasherstellung dagegen war lediglich der punktuell auftretende Pegmatit-Quarz geeignet – das vor allem wegen seines hohen Reinheitsgrades. Wo liegen die Unterschiede zwischen diesen Lagerstätten-Typen? Schließlich sind beide „Quarz-Arten“ Produkte von großtektonischen Vorgängen, die vor über 300 Millionen Jahren zur Bildung des Superkontinents Pangaea führten.

Programm unter: Tages Exkursion Bayrischer Pfahl

Gesäuse 2020

Steyrischer Erzberg

Exkursion in den Nationalpark „Gesäuse“ in der Steiermark

vom 07.  – 10. August 2020

Die Exkursion wurde vor Ort von Mag. Wolfgang Riedl fachmännisch begleitet.

Busfahrt von München nach Admont, Besuch der weltbekannten Stiftskirche, Fahrt mit dem Hauly auf den Erzberg, Besuch von: der Gipskristallhöhle (Kraus Höhle) Kupferbergwerk Paradeisstollen, Radwerk im Emstal, Geodorf Gams, Kläfferquelle der Wasserversorgung Wiens.

Leider konnten zu diesem Termin nicht alle Interessierten teilnehmen. Wir haben uns daher entschlossen diese Exkursion noch einmal anzubieten.

Als Termin ist der 01 – 04. Oktober 2021 vorgesehen. Siehe auch unter Exkursionen Vorschau